Europäische Normen für verschiedene Metalle

Was die europäischen Normen bedeuten und wie sie definiert sind

Alle Produkte, die Sie auf materials4me bestellen können, erfüllen ganz bestimmte Qualitätsstandards. Die Abkürzung EN steht für Europäische Normen. Diese Normen beschreiben Regeln zur Standardisierung von Produkten.

Zu den Spezifikationen des Europäischen Normen gehören unter anderem:

  • Maßtoleranzen: z.B. wie lang und flach sind die Produkte
  • Mechanische Eigenschaften: wie fest bzw. hart ist das Produkt
  • Chemische Zusammensetzung: woraus sind die Produkte gemacht
  • Ausführung: welche Oberflächen sind akzeptabel bzw. inakzeptabel sind und womit wurden sie behandelt
  • Herstellungsprozess: wie wurde das Materials produziert
  • Testverfahren und Testausrüstung

Die Europäische Norm hat viele nationale Vorgaben ersetzt. Dazu zählt auch die Deutsche Industrie Norm (DIN). Aber warum verwenden wir eigentlich die europäischen Standards und nicht die nationalen?

Eine gemeinsame europäische Norm, die auch teilweise global angewendet wird, vereinfacht vieles:

  • Alle Hersteller unterliegen einheitlichen Vorgaben.
  • Garantierte einheitliche Produktqualität
  • Verbesserung der Qualität und Sicherheit der Produkte sowie deren Herstellung.
  • Limitierung der Emissionsausstöße während des Herstellungsverfahrens.
  • Vereinfachung des internationalen Handels, was sich wiederum günstiger für den Endkunden auswirkt.

Mehr über die Vorgaben zu Europäischen Normen

Beuth Verlag – Normen und Fachliteratur

Hier finden Sie einige Beispiele für Normen, nach denen unsere Produkte gefertigt werden:

Produkt Europäische Norm
Aluminiumblech EN 485, EN 515, EN 573
Edelstahlblech EN 10088 — 2
Aluminiumprofil EN 755
Edelstahlrohr EN10217-7

Dies ist nur ein kleiner Auszug der Kriterien. Eine Kopie der Europäischen Normen können Sie hier erwerben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.