Aluminiumoberflächen

Ob matt, glatt oder glänzend: Aluminium hat viele Gesichter

Aluminiumoberflächen hängen nicht nur von der Qualität des Aluminiums ab, sondern auch davon, wie das Metall hergestellt wird. Für unterschiedliche Formen werden unterschiedliche Maschinen verwendet. Aber selbst bei gleichen Maschinen kann das Ergebnis am Ende etwas variieren. Bei materials4me verwenden wir ausschließlich gepresstes Aluminium, daher auch der Name Strangpressprofile.

Oberflächenbeschaffenheit: unbehandelt

Aluminiumoberflächen, die nach der Walze bzw. der Presse nicht weiter behandelt werden, tragen den Namen „unbehandelt“. Bei unbehandelten Oberflächen, die auch als „Mill Finish“ bezeichnet werden, wird die Oberfläche nach dem Herstellprozess nicht bearbeitet (fräsen, schleifen, eloxieren). Der optische Zustand der Produktformen kann dabei in sich je nach Maschine variieren.

Aluminiumbleche haben eine hell-silberne Oberfläche. Bei genauerer Betrachtung wird auf der Aluminiumoberfläche eine feine Maserung entlang der Länge des Blechs sichtbar. Diese Maserung ist durch den Walzprozess entstanden und kann in der Weiterverarbeitung entfernt werden. Derzeit bieten wir keine Aluminiumbleche über unseren Webshop an, sollten Sie Interesse haben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

Aluminiumplatten haben eine matt-graue Oberfläche, die etwas rauer ist als die der Bleche. Sie haben oftmals Aufdrucke mit Materialnummern oder anderen Spezifikationen auf der Oberfläche, welche mit Reinigungsmitteln beseitigt werden können.

Aluminiumprofile sind stranggepresst. Dadurch können sie in ihrer Oberfläche feine Linien in Längsrichtung aufweisen. Manche Legierungen sind deshalb heller als andere. Die Aluminiumoberfläche der Profile, Winkel, Stangen und Rohre hat einen matt-silbernen Farbton.

Oberflächenbeschaffenheit: säge rau

Bei Holz wird zwischen säge rau und gehobelt unterschieden. Diese Unterscheidung ist so ähnlich auch auf Aluminium übertragbar: maschinell bearbeitet bzw. plangefräst (s. nächsten Absatz) oder säge rau. Aluminiumplatten mit der Oberflächenbeschaffenheit säge rau sind meist von einem Aluminiumblock zugeschnittene Platten. Die Oberfläche dieser Platten ist relativ rau und zeigt Spuren der Säge. Deshalb auch der Name säge rau.
Unsere Platten werden standardmäßig mit glatter Oberfläche ausgeliefert. Sollten Sie eine andere Oberfläche benötigen, schreiben Sie bitte unserem Kundenservice.

Oberflächenbeschaffenheit: maschinell bearbeitet

Unsere Aluminiumplatten liefern wir, wenn nicht anders angegeben, mit einer maschinell bearbeiteten glatten Oberfläche aus. Das betrifft die Ober- und Unterseite des Aluminiums. Die Materialoberfläche ist durch diesen Schritt direkt für den Einsatz vorbereitet. Maschinell bearbeitetes bzw. plangefrästes Aluminium ist so glatt, dass das Material auch als Scheibenbremsen für Fahrräder verwendet werden könnte. Im Gegensatz zu Stahl müssen Aluminiumplatten nicht weiter vor äußeren Faktoren wie zum Beispiel Regen geschützt werden.

Oberflächenbeschaffenheit: eloxiert

Eloxieren ist eine sehr beliebte Oberflächenbehandlung für Aluminium. Ein Merkmal von eloxierten Aluminiumoberflächen ist der satin-silberne Farbton. Der Vorgang wird neben eloxieren auch als anodisieren bezeichnet. Das Material wird zum Beispiel als Gehäuse für Smartphones verwendet.
Was passiert bei dieser Oberflächenbehandlung? Durch ein elektrolytisches Verfahren wird auf der Aluminiumoberfläche gezielt eine dünne Oxidschicht aufgebaut. Mittels dieser Schicht wird eloxiertes Aluminium widerstandsfähiger als unbehandeltes Aluminium. Dieser Schutz besteht, solange die Schicht nicht verletzt wird. Die Eloxalschicht weist eine höhere Härte als die natürlich entstandene Oxidschicht auf. Aus diesem Grund kann Aluminium auch eloxiert werden, wenn es darum geht, den Verschleißschutz zu erhöhen (Hartanodisation). Beim Hartanodisieren werden deutlich dickere Oxidschichten eingestellt als beim dekorativen Eloxieren.

Eloxiertes Aluminium hat vor allem folgende Vorteile:

  • Das Produkt bekommt einen neuen Look.
  • Angenehmere Oberflächenhaptik.
  • Verbesserter Korrosionsschutz.
  • Der Hygienestandard wird durch die abweisende Schicht erhöht.
  • Das Produktäußere wird optisch aufgewertet.

Eloxiertes Aluminium haben wir nicht auf Lager. Sollten Sie Bedarf an eloxiertem Aluminium haben, schreiben Sie bitte unserem Kundenservice.

Oberflächenbeschaffenheit: gebürstet

Gebürstete Aluminiumoberflächen entstehen entgegen dem Namen durch schleifen und nicht durch bürsten. Die Optik lässt sich bei kleinerer Fläche durch Sandpapier mit hoher Körnung selbst erzeugen. Dementsprechend wird das Ergebnis jedoch nicht so einheitlich sein wie bei einer industriellen Bearbeitung.
Wenn Sie selbst Hand anlegen möchten, ist eine 320er-Körnung eine gute Startgröße. Ist Ihnen 320 bereits zu feinkörnig, können Sie sich stückchenweise nach unten in die gröbere Region arbeiten. Mittels einer 800/1000er-Körnung erzielen Sie einen Edelstahl ähnlichen Effekt. Mit entsprechender Metallpolitur kann dieser Effekt verstärkt werden. Alternativ zum Sandpapier kann auch Stahlwolle verwendet werden.

Oberflächenbeschaffenheit: geriffelt

Riffelbleche sind auch unter den Namen Tränenbleche, Warzenbleche oder Linsenbleche bekannt. Unsere Riffelbleche haben immer eine diagonal gerippte Struktur im 2- oder 5-Streifen-Design. Aufgrund dieser Oberflächenstruktur entsteht ein verstärkter Halt. Deshalb werden Riffelbleche auch gerne als Fußbodenbelag verwendet. Der Einsatz ist sowohl im Innen- als auch im Außenbereich möglich. Beliebt sind Riffelbleche als Treppenstufen aber auch als Bodenbelag auf Balkonen. Aktuell bieten wir im Shop keine Riffelbleche an. Bei Bedarf kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

Mehr Informationen:

Bei Fragen kontaktieren Sie gerne unseren Kundenservice.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.